mehr erfahren
Herzlich
Willkommen

NEWS

Schön sind Sie auf meiner Webseite gelandet! Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Im Juli gibt es eingeschränkte Öffnungszeiten. Melden Sie sich frühzeitig bei mir für Ihre Termine.



TCM steht für traditionelle Chinesische Medizin. Seit mehr als 2000 Jahren wird diese Medizin angewendet und weiterentwickelt – abgestimmt auch auf die «heutigen» Beschwerden.

Diese ganzheitliche Medizin basiert auf der Lehre von Yin und Yang und stützt sich auf fünf Säulen: Akupunktur, Tuina Massage, Kräuterheilkunde, Ernährungslehre und Qi Gong.

Alles zusammen ergibt ein komplexes Heilsystem. Körper, Geist und Seele sind verbunden. Ungleichgewichte in deinem Körper und die daraus resultierenden Beschwerden werden nach den Aspekten der Chinesischen Medizin behandelt und wieder in eine Balance gebracht.
WAS ICH ANBIETE
Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch und mithilfe Zungen- und Pulsdiagnose erstelle ich ein Therapiekonzept, welches genau auf dich abgestimmt ist. So kann sowohl die Krankheitsursache (Wurzel), wie auch die Symptome (Zweige) behandelt werden. Die Erstkonsultation dauert in der Regel 90 Minuten, Folgebehandlungen dann meist 60 Minuten. Die Anzahl der Behandlung hängt von den jeweiligen Beschwerden ab.

Leidest du an Verdauungsbeschwerden? Hast du Menstruationsschmerzen, PMS oder andere gynäkologische Beschwerdebilder wie zum Beispiel Schwangerschaftsübelkeit oder einen unerfüllten Kinderwunsch? Kannst du in der Nacht nicht mehr schlafen? Hast du einen Tinnitus? Neigst du zu Erkältungskrankheiten oder zu Müdigkeit? Hast du chronische Krankheiten, bei welchen die Schulmedizin nicht mehr weiterhelfen kann?

So Komplex wie deine Beschwerden auch sind. Ich schaue dich und deinen Körper als Ganzes an. Vielleicht liegt der Ursprung deiner Krankheit irgendwo ganz anders als du bisher angenommen hast?
Akupunktur
Bei der Akupunktur werden genau definierte Punkte entsprechend dem Beschwerdebild, mit Einweg-Nadeln gestochen. Diese Punkte liegen meistens auf sogenannten Meridianen oder Leitbahnen. Meistens wird die Akupunktur als relativ schmerzfrei empfunden. Die klassische Akupunktur lässt sich gut mit der Ohr-Akupunktur und der Schädel-Akupunktur verbinden.
Tuina
Tui wird übersetzt mit «Schieben» und Na mit «Greifen» und ist als manuelle Therapieform dazu da, Blockaden im Körper und in den Organen zu lösen und die Körperenergie (Qi-Energie) wieder in den Fluss zu bringen. So können Disharmonien gelöst und den Körper wieder in das Gleichgewicht gebracht werden.
Schröpfen
Mit den Schröpfgläser wird ein Unterdruck erzeugt. So entsteht ein Vakuum auf der Haut. Diese Technik wird angewendet für durchblutungsfördernde, schmerzlindernde und ausleitende Verfahren.
Moxibustion
Diese Methode wird auch Moxa genannt. Mithilfe von glühendem Beifuss-Kraut werden entsprechende Akupunkturpunkte erwärmt. In der Chinesischen Medizin wird Moxa als Wärmetherapie angewendet zb. bei bestimmten Schmerzzuständen, Erschöpfungen oder Magenverstimmungen.
Gua Sha
Diese Schabtechnik wirkt bei Verspannungen oder Beschwerden am Bewegungsapparat. Da die Methode ausleitend wirkt, kann sie auch bei Erkältungskrankheiten angewendet werden.
Ernährung
Der Körper zieht die Lebensenergie (Qi) zum einen aus der Luft durchs atmen, zum anderen durch die Nahrungsmittel beim Essen. Demzufolge ist die Ernährung essentiell bei der Behandlung von Beschwerden. Die fünf Geschmacksrichtungen von den Elementen und die Thermik der Lebensmittel sind hierbei zu beachten, um den Körper bestmöglich mit Energie zu versorgen.
FAQ
Wird die Therapie von der Krankenkasse bezahlt?
Ja, mit einer Krankenkassenzusatzversicherung werden die Kosten gemäss deiner Police übernommen. Erkundige dich im Voraus bei deiner Krankenkasse über die Kostendeckung.
Wie Teuer ist eine Behandlung?
Die Erstkonsultation (90 Minuten) kostet 198.00 CHF. Alle regulären Weiterbehandlungen (50 – 60 Minuten) kosten 110.00 – 132.00 CHF. Kurzbehandlung (30 Minuten) sind nach Absprache möglich und werden gemäss Zeitaufwand verrechnet.
Ist die Akupunktur schmerzhaft?
Ob Akupunktur schmerzhaft ist, hängt von deinem Schmerzempfinden ab. Oft wird beim Einstich der Nadel ein kurzer, vergänglicher Pieks wahrgenommen. Dieser ist kurzfristig.
Kann ich TCM zu anderen Therapien begleitend machen?
Die traditionelle Chinesische Medizin eignet sich sowohl als Haupttherapieform wie auch zur Begleitung anderer Therapien. Die TCM ersetzt im Normalfall keine schulmedizinische Therapie. Welche Therapien gleichzeitig Sinn machen, können wir individuell besprechen. Mehr als drei Alternativmedizinische und Komplementärmedizinsiche Behandlungen parallel zu machen, empfehle ich nicht.
Ich habe Angst vor Nadeln.
Kann ich trotzdem kommen?
Angst vor Nadeln ist häufig und betrifft viele Leute. Man kann die Akupunkturpunkte auch ohne Nadeln stimulieren (Akupressur). Auch kann die Anzahl der Nadeln reduziert werden.
Wie viele Therapiesitzungen brauche ich?
Die Anzahl der Therapiesitzungen hängen von deinen Beschwerden ab. Chronische Krankheiten brauchen in der Regel etwas mehr Sitzungen als akute Krankheitsgeschehen.
Soll ich meine Arztberichte mitbringen?
Dies ist Dir überlassen. Ich erstelle eine Diagnose nach der Chinesischer Medizin mithilfe einem persönlichen Gespräch, Zungen- und Pulsdiagnose. Ein Arztbericht kann mir unterstützend Hinweise geben. Wichtig ist, dass du mir mitteilst, welche Medikamente du regelmässig einnehmen musst.
Ist die Akupunktur gefährlich, kann es Nebenwirkungen geben?
Nein. Ich kenne die Lage der Organe, der Knochen, der Gelenke und den Blutgefässen in deinem Körper. Durch dieses Wissen kann ich die Gefahren, die von den Nadeln ausgehen, ausschliessen. In der Chinesischen Medizin kann es in sehr seltenen Fällen zu Nebenwirkungen kommen, bei denen dein vegetatives Nervensystem zu stark gereizt wird.  (Schweissausbrüchen, Übelkeit,...) Diese Symptome regulieren sich nach der Behandlung. Ebenfalls kann es in seltenen Fällen zu einer Erstverschlimmerung kommen. Innerhalb der ersten 72 Stunden sollte jedoch eine Besserung eintreten.
Kurz zu mir
Mit der Ausbildung zur Heilpraktikerin durfte ich in die spannende Welt der Alternativmedizin eintauchen. Die Vielfallt an Heilmethoden und Heilungserfolgen faszinieren mich tagtäglich immer wie mehr und jedes Mal aufs Neue. Mein Wissen genau in diesem Bereich auszubauen und an dich weiterzugeben setze ich mir als Lebensaufgabe.
Ich lege grossen Wert auf anerkannte und qualitativ hochstehende Weiterbildungen in Bereichen der TCM und Schulmedizin.
Zertifizierung
EMR (Erfahrungs Medizinisches Register)
ASCA (Schweizerische Stiftung für Komplementärmedizin)
Visana-Krankenkassen Anerkennung
EGK Krankenkassen Anerkennung
Ausbildung
Dipl. TCM Therapeutin Fachrichtung Akupunktur 2021
Dipl. TCM Therapeutin Fachrichtung Tuina 2020
Diplom Schulmedizinische Grundausbildung absolviert an der Sake, Bildungszentrum der Paramed 2022
Praktika / Weiterbildungen
Gynäkologie / Kinderwunsch in der TCM nach Master Tung 06/2023
National Hospital of Taditional Medicine in Hanoi, Vietnam 02/2023
Prophylaxe Bern 2020-2022
Diverse Praktikas 2020-2022